Logo der INSM Logo des INSM Parkgebührenrankings Logotype INSM Parkgebührenranking

INSM-Parkgebührenranking – der erste bundesweite Vergleich

Im Auftrag der INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) hat die IW Consult GmbH im Jahr 2008 bundesweit ermittelt, was das Parken in den Zentren der 100 größten Städte Deutschlands kostet. Exemplarisch weist dieses Parkgebühren-Ranking aus, wieviel jemand bezahlen muss, der sein Auto am Samstagvormittag für vier Stunden in einem Parkhaus im Stadtzentrum abstellt. ?

Die ermittelten Parkgebühren unterschieden sich zwischen den einzelnen Städten sehr stark. Am teuersten war das Parken in den Innenstadtlagen von Metropolen wie München, Hamburg oder Köln sowie in Städten, deren Einkaufsmeilen sehr attraktiv sind - zum Beispiel Mainz oder Freiburg. Diese Städte ziehen vor allem am Wochenende viele auswärtige Besucher an. In Marl war das Parken in der Innenstadt im Untersuchungszeitraum sogar kostenlos, womit die Stadt aus dem Kreis Recklinghausen diesen Vergleich klar für sich entschied. Schlusslicht war München: Platz 100, 9 Euro für vier Stunden. Das Parkgebühren-Ranking der INSM bildet den Mittelwert von jeweils drei zufällig ausgewählten Parkhäusern in den Stadtzentren ab.

Hier gehts zum Ranking »

Weitere Rankings

der Initiative Neue Sozale Marktwirtschaft (INSM)

Der Gründerranking 2007 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Der Bildungsmonitor 2007 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Das Städteranking 2007 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Das Bundesländerranking 2007 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Das Regionalranking 2006 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)